Menu

ernährung und darmgesundheit

ernährung und darmgesundheit

Hippokrates von Kos, einer der Urväter der TEM, betonte bereits im fünften vorchristlichen Jahrhundert die zentrale Stellung von Lebensführung und Nahrungsmitteln für Gesunderhaltung und Genesung: „Lasst eure Nahrungsmittel eure Heilmittel sein und eure Heilmittel eure Nahrungsmittel.“

Jeder Stoff, den wir zu uns nehmen, nährt oder schädigt. Vergessen Sie nicht, zu dem was wir zu uns nehmen gehören nicht nur Lebensmittel sondern auch Nahrungsergänzungsmittel, Medikamente, Impfungen und –  ja sie haben richtig gelesen – auch Kosmetika. Weil diese über die Hautporen  aufgenommen werden und so  in das Blut gelangen. Profitieren Sie von individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Strategien und Tipps.

Unser Darm ist täglich einer Flut von Nährstoffen, Mikroorganismen und verschiedenen Fremdstoffen ausgesetzt. Eine gesunde Darmflora schont und schützt die Darmschleimhaut, die wiederum als natürliche Grenze zwischen Aussenwelt und Organismus vermittelt. Nur ein gesunder Darm nimmt Nährstoffe optimal auf, bildet eine effektive Abwehr gegen Krankheitserreger aus und schützt vor einer Überforderung des Immun- und Lymphsystems. Eine Darmsymbioselenkung unterstützt, heilt und beugt vor.