Menu

hormon-test für frauen

Ihr Kompass durch den Hormon-Dschungel

Östrogendominanz? Progesterondefizit? Androgenüberschuss? Cortisoldefizit?
Finden Sie heraus, ob Ihre Beschwerden zu einer Hormonstörung passen

  1. Lesen Sie sorgfältig die Liste der Symptome in jeder Gruppe und kreuzen Sie die für Sie zutreffenden an (zum Ausdrucken können sie die Checkliste hier ausdrucken)
  2. Zählen Sie die Kreuze in jeder Gruppe. Wenn Sie mindestens zwei oder mehr Beschwerden angekreuzt haben, ist davon auszugehen, dass Sie die in dieser Gruppe beschriebenen Hormonstörung haben
  3. Besprechen Sie das Ergebnis mit mir. Zur weiteren Abklärung sollte ein Hormon-Test gemacht werden

Gruppe 1 Symptome:

☐ PMS/Beschwerden vor der Regel
☐ Unerklärliche Gewichtszunahme
☐ Schmerzhafte/berührungsempfindliche Brüste
☐ Zyklusbedingte Kopfschmerzen
☐ Schlaflosigkeit
☐ Ängstlichkeit
☐ Knoten in der Brust
☐ Unfruchtbarkeit / Spontanaborte

Gruppe 2 Symptome:

☐ Scheidentrockenheit
☐ Schmerzhafter Verkehr
☐ Blaseninfektionen
☐ Nächtliches Schwitzen
☐ Stimmungsschwankungen
☐ Hitzewallungen
☐ Konzentrationsstörungen
☐ Depressionen

Gruppe 3 Symptome:

☐ Aufgedunsen sein (aufgebläht)
☐ Stimmungsschwankungen
☐ Schlaflosigkeit
☐ Weinerlichkeit
☐ Schwellung der Brüste
☐ Plötzliche Gewichtszunahme
☐ Ängstlichkeit / Unsicherheit
☐ Plötzliche Gesichtsröte / flushes
☐ Denk- und Merkstörungen
☐ Heftige Blutungen / Myome
☐ Migräneartige Kopfschmerzen
☐ Gallenblasenprobleme
☐ Cervixveränderung PAP III+

Gruppe 4 Symptome:

Gruppe 4 Symptome ist eine Kombination aus den Symptomen der Gruppe 1 und 3

Gruppe 5 Symptome:

☐ Akne
☐ Dünner werdendes Kopfhaar
☐ Polycystisches Ovarialsyndrom (PCO)
☐ Schwankende Blutzuckerwerte
☐ Unfruchtbarkeit
☐ Zunehmender Haarwuchs im Gesicht und auf den Armen
☐ Zysten
☐ Heftige Mittelschmerzen (Eisprung)

Gruppe 6 Symptome:

☐ Unerklärliche Erschöpfungszustände
☐ Dünne und/oder trockene Haut
☐ Blutzuckerschwankungen
☐ Schnelle Erschöpfung
☐ Denk- und Konzentrationsstörungen
☐ Braune Flecken im Gesicht
☐ Niedriger Blutdruck

Auswertung der Antworten

Symptomgruppe 1: Progesterondefizit möglich
Dies ist die häufigste Hormonstörung bei Frauen aller Altersstufen. Sie sollten Ihre Ernährung umstellen: Verzicht auf Kuhmilchprodukte, mehr Gemüse und Obst, weniger Fleisch, eher Fisch, kaltgepresste Öle, frische Kräuter.

Symptomgruppe 2: Östrogendefizit möglich
Dies ist die häufigste Störung bei Frauen während und nach der Menopause, vor allem, wenn sie sehr zierlich und dünn sind. Stellen Sie Ihren Speiseplan um. Essen Sie mehr frische Zutaten.

Symptomgruppe 3: Exzessiver Östrogenüberschuss möglich
Dies ist meist der Fall bei Frauen, die lange künstliche Hormone genommen haben. Machen Sie einen Hormontest und stellen Sie auf natürliche Hormone oder Phytohormone um.

Symptomgruppe 4: Östrogendominanz möglich
Das ist der Fall, wenn die Balance zwischen Östrogen und Progesteron gestört ist. Hier ist meist das Progesteron anzuheben. Trifft häufig Frauen zwischen 40 und 50 Jahren.

Symptomgruppe 5: Überschuss an Androgenen möglich
Dies ist oft der Fall bei zu viel Zucker und dem gehäuften Verzehr von einfachen Kohlehydraten (Süßigkeiten) und bei Frauen mit PCO (polyzystischen Ovarsyndrom siehe Kinderwunsch).  Hier sollen alle Hormone im Speichel sowie das Insulin gemessen werden.

Symptomgruppe 6: Cortisoldefizit möglich
Dies ist der Fall bei Erschöpfung der Nebennierenrinde, wie sie durch Dauerstress in Beruf und/oder Familie vorkommt. Wenn Sie zu den Menschen gehören, die doppelt und dreifach belastet sind, laufen Sie Gefahr, Ihre Nebennieren zu erschöpfen. Irgendwann geht dann gar nichts mehr (Burn-out). Hier sollten Sie neben den Geschlechtshormonen auch  die Funktion der Nebennieren sowie Cortisol prüfen lassen (benutzen Sie diesen Link für einen spezifischen Selbsttest)

Dieser Test ersetzt keinen Besuch beim Arzt bzw. Heilpraktiker und soll lediglich einen ersten Einblick in die verschiedenen Hormonstörungen geben. Hintergründe zu den verschiedenen Hormongruppen erfahren sie hier.

In meiner Praxis  berate ich Sie und führe sämtliche Analysen durch.