Menu

kinderwunsch

kinderwunsch

Die Gründe für die Unfruchtbarkeit liegen statistisch zu gleichen Anteilen bei Mann und Frau. Bei den Frauen ist es meist ein Hormon- oder Eileiterproblem, bei den Männern eine schlechte Spermienqualität. Auf beiden Seiten kann Leistungsdruck nicht nur die Lust vergiften sondern auch seelische Blockaden verursachen (Link Seelische Balance).

Mann

Zahlreich, flink und gut geformt müssen Spermien sein, damit ein Mann ein Kind zeugen kann. Leider aber gibt es selbst bei gesunden Männern oft Probleme.

Sojaprodukte
haben aufgrund ihrer östrogenartigen Wirkung einen negativen Einfluss auf die Qualität des Sperma

Weichmacher (Phthalate)
sind echte Feinde der Spermien. Es ist eine Herausforderung, sich vor Weichmachern im Alltag zu schützen. Sie sind unter anderem in Cremes, After Shaves, Shampoos aber auch in Plastik, Klebstoffen und Lacken enthalten. Im kosmetischen Bereich berate ich Sie gerne über unschädliche Alternativen.

Handy
nicht am Hosenbund tragen -> Handystrahlen verursachen oxidativen Stress

Sitzheizung und enge Hosen
heizen Spermien zu stark ein…

Mikronährstoffe
sind die Zutaten um gesunde Samen zu bilden: hochdosiertes Vitamin E, L-Carnitin, die beiden „Radikalenfänger“ Glutathion und Selen, Coenzym Q10, Zink und Folsäure,  denn:

  • Zink soll die Samenzelldichte erhöhen
  • Selen soll die Spermienzahl erhöhen
  • Folsäure soll die Anzahl der Spermien mit Chromosomendefekten verringern
  • L-Carnitin soll die Spermienproduktion verbessern
  • Q10 und Gluthation sollen die Spermienbeweglichkeit verbessern und
  • Vitamin E soll die Fähigkeit der Samenzelle fördern, sich mit der Eizelle zu vereinen.

Es gibt hierfür Einzelpräparate oder fertige Mischungen. Gerne verweise ich meine Patienten zusätzlich auf ein Fertigpräparat aus der Natur: Blütenpollen. Sie enthalten rund 100 biologische Substanzen – darunter etliche der oben genannten Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente, hier allerdings in natürlicher Zusammensetzung.

Heilpflanzen

Maca
am besten aus kontrolliert-biologischem Anbau macht müde Spermien munter, verbessert die Spermienqualität, die Beweglichkeit der Spermien und die männliche Libido wird gesteigert. Am besten nehmen Sie Maca 4-8 Wochen ein, dann sollte sich die Spermienzahl verdoppelt haben.

Sequoia Gigantis (Mammutbaum)
Knospenextrakt wirkt potenzanregend und regt die Spermienbildung an

Homöopathie
Testes comp. zur Steigerung der Spermienproduktion

Frau

Viele traditionell als „Frauenkräuter“ bekannte Heilpflanzen können heute bei Kinderwunsch noch gezielter eingesetzt werden. Und nicht selten sind sie dabei ebenso wirkungsvoll wie jene „Chemiekeulen“, mit denen die Lehrmedizin  so schnell zur Hand ist – nur ohne deren Nebenwirkungen. Voraussetzung ist allerdings, dass keine manifesten organischen Ursachen vorliegen.

Organische Ursachen
sollten daher in einem ersten Schritt immer medizinisch abgeklärt werden.

Durchgängigkeit der Eileiter
Prüfung mittels Ultraschallkontrastuntersuchung , ein nicht-operatives, schonendes Verfahren.

Polyzystisches Ovarial- oder Ovarsyndrom ( PCOS)
ist eine der häufigsten hormonellen Erkrankungen bei unerfülltem Kinderwunsch. Besteht ein Zuviel an männlichen Geschlechtshormonen, die sich unter anderem in Zyklusstörungen oder Akne äußern können, kommt es zu einer Vergrößerung des Eierstocks weil  viele Eizellen reifen, es aber nicht zum Eisprung kommt. Die Eizellen bleiben im Follikel (Eibläschen) und eine Zyste entsteht. Zudem konnte ein Zusammenhang zwischen dem PCOS und einer speziellen Form der Schilddrüsenunterfunktion, der Hashimoto-Thyreoiditis festgestellt werden (siehe Hormontest Frauen)

Anti-Müller-Hormon (AMH)
spiegelt die Eizellreserve in den Eierstöcken der Frau wider. Es kann  als Marker für die Fruchtbarkeit einer Frau herangezogen werden.

Zur weiteren Abklärung veranlasse ich  Laboruntersuchungen und überweise Sie an Fachdisziplinen.

Heilpflanzen
die der Fruchtbarkeit auf die Sprünge helfen

Mönchspfeffer
wirkt ausgleichend auf den weiblichen Hormonhaushalt. Besonders hilfreich bei einer Gelbkörperschwäche und daher eine zu kurzer Lutealphase (2. Zyklushälfte). Sollte nicht als Tee eingenommen werden, da die Wirkstoffe aus der Pflanze schlecht löslich sind.

Frauenmantel
harmonisiert Alchemilla die hormonelle Achse,
als Tee oder Tee-Mischungen für die 1. und 2. Zyklushälfte sowie als Urtinktur

Individuelle Teemischungen
können nach der Anamnese und einer Hormontestung für Sie zusammengestellt werden.

Homöopathie

  • Ovaria Comp.bei Fruchtbarkeitsstörungen (ovarielle Insuffizienz) und bei Zyklusschwankungen nach der Antibabypille;
  • Follikulum zur Anregung des Eisprungs
  • Bryophyllum in der Frühschwangerschaft und auch zur Einnistung des Embryos in der 2. Zyklushälfte